Griechenland, Rundfahrt mit Wohnmobil, Reisebericht Wohnmobil, Griechenland mit Wohnmobil, Autoput, Landstrecke,

Die Tour

Nun, es ist vollbracht. Die Rundreise ist abgeschlossen, wir sind wieder zu Hause. Es war ein tolle Reise, eine wunderbare Erfahrung, die wir in den vergangenen 3 Wochen erleben durften. Vieles ist so von uns geplant gewesen, einiges an Zielen ist spontan dazu gekommen, aber nirgends waren wir enttäuscht. Sicher kann man sich streiten, es ist immer die Frage was ich als Stellplatz nutze. Will man Sicherheit sucht man Campingplätze auf, will man Erlebnis steht man frei. Diesen Spagat muß jeder mit sich selbst ausmachen, ich denke für das erste Mal war die Variante mit Sicherheit eine Gute!

Im folgenden sieht man auf der Karte alle Stationen der Reise, die Reise ging im Uhrzeigersinn durch 8 Länder mit dem Hauptziel Griechenland, in dem wir 15 Tage verweilten.

Folgende Punkte haben wir angefahren, diese sind hier auf der Karte markiert:

Gesamttour Neu

  • A und P – Startort Suhl
  • B – Main-Donau Kanal bei Hilpoltstein
  • C – Unterschwarza/Österreich
  • D – Belgrad/Serbien
  • E – Kallithea/Griechenland
  • F – Platamon/Griechenland
  • G – Kala Nera/Griechenland
  • H – Kornith/Griechenland
  • I – Diakopto/Griechenland
  • J – Preveza/Griechenland
  • K – Parga/Griechenland
  • L – Igounemitsa/Griechenland
  • M – Ancona/Italien
  • N – Riva del Garda/Italien
  • O – Tegernsee

Die Strecke betrug insgesamt 4237km, haben 547,47 l Diesel getankt und dafür einen Preis von 744,64 € bezahlt. Dies entspricht einen Verbrauch von 12,92 l/100 km.

Für Maut haben wir in Österreich 33,80 € bezahlt, in Serbien 15 € für die Vignette, in Kroatien 34,65 €, Serbien verlangte 18,50 € und in Mazedonien nochmal 5 €. In Griechenland summierte sich die Maut auf 87,70 €. Die Fährpassage kostete 313 € und in Italien haben wir 29,10 € bezahlt. Das summierte isch ohne Fähre auf einen Betrag von 311,45 €.

1. Tourabschnitt

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.fotostorie.de/griechenland/die-tour/

Anreise nach Griechenland

Endlich angekommen! Wir haben die Fahrt wie folgt durchgeführt: 1. Etappe: 199 km, Suhl – Hilpoltstein, in Hilpoltstein vollgetankt 2. Etappe: 555 km, Hilpoltstein – Neumarkt – A3 – Graz – Stellplatz Unterschwarza, 3. Etappe: 549 km, Unterschwarza – Slowenien – Kroatien – Serbien, Stellplatz Autocamp Dunev bei Belgrad, in Österreich vollgetankt 4. Etappe: 761 …

Rundfahrt Teil I

Die Rundfahrt durch Griechenland beginnt nun. Wir orientieren uns dabei an dem Campingführer vom ADAC und suchen entsprechende Campingplätze aus. Das erste Ziel ist eigentlich ein Zwischenziel, da wir nach dem positiven Streß der Anreise, nicht nochmal nur unseren Urlaub im Auto verbringen möchten. Wir haben den Campingplatz in Platamon ausgewählt, da dieser sich direkt …

Rundfahrt Teil II

Nach 2 Tagen auf dem Stellplatz in Platamonas, war der Gedanke wieder umzusetzen. Ziel sollte der Campingplatz Skia bei Volos sein. Grund dafür, ist der Besuch der Inseln Skopelos und Skiathos. Dort wurde ein bekannter Film gedreht, einige wunderschöne Fotomotive wollte ich für meine Griechenlandsammlung dort erhaschen. Zuvor haben wir uns in Volos über die …

Rundfahrt Teil III

Nach 3 Tagen au Sikia beendeten wir den Aufenthalt dort und fuhren weiter nach Korinth. Das Ziel erklärt sich eigentlich von selbst, wir wollen den berUhmten Kanal von Korinth besichtigen. In Korinth waren wir heute schon mal kurz drinnen, in der Stadt war es wie ausgestorben, klar es sind deutlich über 30 Grad. Die Strecke …

Rundfahrt Teil IV

Nch dem Besuch des Kanals, sind wir weiter gefahren nach Diakopto. Von unserem Stellplatznachbarn in Sikia haben wir erfahren, das sich dort eine interessante Zahnradbahn befindet. Diese führt auf steilen und engen Weg ins Gebirge nach Kalavrita. Die Strecke führt weitestgehend an Baustellen für die Erweiterung der Autobahn vorbei, sodass wir meist auf 2 spurigen …

Rundfahrt Teil V

So, die letzten Etappen beginnen nun. Diakopto, war eine Zwischenstation für die Besichtigung und einer Fahrt mit einer historischen Zahnradbahn, durch schroffe Schluchten hinauf zur Endstation Kalavrita. Direkt am Ort befindet sich ein Stellplatz, den wir nach etwas Suchen auch fanden. Direkt am Meer, kostenlos und mit Wasserversorgung. Heute sind wir dann an die Westküste …

Rundfahrt Teil VI

Heute nun begann die vorletzte Etappe auf unserer ersten Rundfahrt durch Griechenland. Das Ziel heißt Parga, ganz im Nordwesten Griechenlands. Bis zum Fährhafen Igounemitsa sind es noch ca. 25 km, was der Hauptgund bei der Auswahl dieses Stellplatzes war. Die Fahrt führte auf der Nationalstraße entlang, bis kurz vor Parga. Dort sind wir noch mal …

Rundfahrt Teil VII

So die letzte Etappe ist nun auch vollendet, wir sind Iougemitsa. Die Fahrt war wenig anstrengend, klar die paar Kilometer waren schnell abgespult. Die Strecke ist am Anfang eine einzige Baustelle, hier wir eine komplett neue Zufahrt nach Iougemitsa gebaut. Landschaftlich teilweise recht schön, vorbei an zahlreichen Seen und entlang der Küste. In Iougemitsa haben …

Rückreise 1. Etappe

Nun liegt sie vor uns, die längste Etappe an Kilometern und auch an Zeit. Nur ist diese Etappe, eine Kombination aus Fährüberfahrt und Landstrecke. In Iougemitsa haben wir uns bereits einen guten halben Tag aufgehalten, zu sehr hat uns die Situation FährUberfahrt beschäftigt. Zur Fähre selbst habe ich im Blog einiges geschrieben, deshalb hier dazu …

Rückreise 2. Etappe

Unwiederbringlich geht die Reise dem Ende entgegen! Die letzte Etappe vor der Rückreise nach Suhl beginnt, es ist ein Besuch in Tegernsee bei unserer lieben Tochter. Die Strecke ist mehr oder weniger bekannt, zuerst hatten wir überlegt, in Österreich die Mautstrecken auszusparen. Aber die Zeit,die wir länger benötigt hätten, hat das nicht gerechtfertigt. Unterwegs haben …

Rückreise 3. Etappe

Nun schließt sich der Kreis, bei der Rückreise kreuzen wir den Punkt, von dem wir die Tour auf dem Landweg begonnen haben. Dies war die Abfahrt Allershausen auf der A9, wo wir die erste Übernachtung auf unserer Tour gemacht haben. Als wir an diesem Punkt waren, war viel Wehmut dabei. Anschließend haben wir die Reise …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.